auch online möglich: der Juleica Kurs

Nachricht 18. Dezember 2020

19 Gruppenleiter*innen schließen ersten online Juleica-Kurs der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte erfolgreich ab.

An einem Samstag im Advent erhalten 19 Mitarbeiter*innen aus der Evangelischen Jugend in den Kirchengemeinden im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte ihre Ausbildungsbescheinigung.

Zuvor haben sie den umfangreichen Juleica-Kurs absolviert. Der Begriff steht für JugendgruppenLeiter*innenCard und beschreibt eine Grundausbildung für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit.

Üblicherweise findet der Kurs als Wochenseminar in den Osterferien statt, dieses Jahr musste er abgesagt werden. Als Alternative wurde ein online-Kurs entwickelt. An drei Präsenzveranstaltungen, die den jeweils aktuellen Hygienemaßnahmen und Vorschriften angepasst waren, und neun online Modulen wurden die 19 Jugendlichen aus elf Kirchengemeinden in unterschiedlichen Themen geschult, die für ihr Wirken auf Freizeiten, in Gruppen oder Veranstaltungen wichtig sind. Das Spektrum reicht von Spielpädagogik, zu Entwicklungspsychologie, Rechtsfragen oder dem Schutz des Kindeswohls.

Ca. 80% der Inhalte sind bei allen Trägern von Juleica Kursen niedersachsenweit gleich. Die verbleibenden Themen sind spezifisch, in Fall der Evangelischen Jugend zum Beispiel die Gestaltung von Andachten.

„Eine Herausforderung ist es, die Methoden so anzupassen, dass nicht nur frontal doziert wird, sondern erfahrungsbezogenes Lernen möglich bleibt.“ sagt Kirchenkreisjugendwart Henning Enge, der den Kurs mit Kollegin Kirchenkreisjugendwartin Sina Klöver geleitet hat. Daher haben viele Elemente zwei Funktionen. Alle Teilnehmenden haben beispielsweise eine online Andacht für die Gruppe vorbereitet. Diese wurden gemeinsam gefeiert und in einem Nachgespräch analysiert. Auf diese Weise erhalten die Gestaltenden eine Rückmeldung und alle Ideen für die Gestaltung eigener Andachten.

„Die jeweils 2,5 stündigen online-Module waren durchaus anstrengend, aber alle Teilnehmenden haben sich mit großer Disziplin, Motivation und Kreativität eingebracht. Gemeinsam haben wir ebenso das Format der online-Module weiterentwickelt, ich selbst habe auch viel gelernt.“ meint Henning Enge.

Nach Abschluss des Kurses und dem Besuch eines Erste-Hilfe Lehrgangs können die Ehrenamtlichen ihre Juleica erhalten. Sie weisen damit ihre Qualifikation nach. Diese wird beispielsweise vom Landkreis Osnabrück mit einem erhöhten Zuschuss bei Freizeiten für Mitarbeitende mit Juleica honoriert. Zudem ist die Juleica bei einigen Freizeiten Voraussetzung zum Engagement.

nächster Juleica Kurs

in den Osterferien 2021 (vom 26.03. ‐ 01.04.2021) findet der nächste Kurs in der Bildungsstätte Himmighausen statt.

mehr Infos